Für Eltern

Regelung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport zur aktualisierten Notbetreuung vom 23.04.2020

Regierungsmedienkonferenz mit Thüringer Bildungsminister Helmut Holter

Thüringes Bildungsminister Helmut Holter (Linke) informiert zur schrittweisen Öffnung der Thüringer Schulen und Kindergärten. Besondere Herausforderung dabei ist der Infektionsschutz.

MDR+    Di 21.04.      13:00Uhr    34:40 min

Die Ausbreitung des Coronavirus kann Familien vor finanzielle Probleme stellen: Eltern können ihrer Arbeit nicht in vollem Umfang nachgehen, sind in Kurzarbeit oder haben Einkommenseinbußen, weil Aufträge ausbleiben. Dies kann auch Sie betreffen, wenn nämlich das Einkommen des Ehepartners / der Ehepartnerin plötzlich wegfällt. In dieser Situation besteht möglicherweise Anspruch auf den so genannten Kinderzuschlag, der im Januar 2020 eingeführt wurde. Dabei handelt es sich um einen Zuschlag für einkommensschwache Familien. Er beträgt bis zu 185 Euro pro Kind. Der Kinderzuschlag wird zusätzlich zum Kindergeld gezahlt.

Wegen der Corona-Pandemie ist der Zugang zum Kinderzuschlag ab 1. April 2020 unter erleichterten Voraussetzungen möglich („Notfall-Kinderzuschlag“).

Wichtig: Der Kinderzuschlag ist kein Arbeitgeberzuschuss, sondern eine staatliche Leistung. Zuständig ist die Familienkasse. Die Familienkasse berät und entscheidet über Anträge.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.bmfsfj.de/kiz

Tägliche Sportstunde

Mit dem neuen Online-Programm „ALBAs tägliche Sportstunde“ bringt ALBA BERLIN ab sofort Bewegung, Spaß und Bildung in diesen für alle ungewohnten Alltag. Von Montag bis Freitag sendet ALBA auf seinem Youtube-Kanal ein Sport-Programm für Kinder und Jugendliche im Kita- (9 Uhr), Grundschul- (10 Uhr) und Oberschul-Alter (11 Uhr).
Die erste Sendung lief bereits am 18.3.19 um 10 Uhr für Kinder im Grundschulalter.

Medientipps des Projektes „MEiFA – Medienwelten in der Familie“

Notfallkontakte für Kinder, Jugendliche und Familien

Notfallkarte zum Ausdrucken

Regelungen über die Notbetreuung